Belastungsobergrenzen

Alle Zuzahlungen werden künftig für das Erreichen der Belastungsgrenze berücksichtigt.
Die maximale jährliche Eigenbeteiligung beträgt 2% des Jahresbruttoeinkommens. Für chronisch kranke Menschen gilt eine Grenze von 1% des Jahresbruttoeinkommens. Familien werden durch Kinderfreibeträge zusätzlich entlastet.
Bei Beziehern von ALG II gilt der Regelsatz des Haushaltsvorstands als Berechnungsgrundlage für die Belastungsgrenze.
Ihre individuelle Belastungsgrenze können Sie bequem mit dem Zuzahlungsrechner bestimmen.

Fenster schließen